Über uns

Über uns


Unser Anliegen

an der HELIOS ACADEMIE ist es seit 2007 eine Möglichkeit anzubieten sich berufsbegleitend eurythmisch zu einem freien Menschen zu bilden und für einen sinnstiftenden Beruf vorzubereiten.

Es geht nicht um ein jederzeit abrufbares Wissen, sondern um die Ausbildung von eigenen, neuen schöpferischen Fähigkeiten, die es ermöglichen sich selbst zu verwandeln, Neues zu ergreifen und zu leben.

Wir verstehen uns mit unserem Angebot der berufs­begleitenden Eurythmie­ausbildung als Brückenbildner zwischen Intensiv­kursen und Eurythmie-Vollzeit­ausbildungen.

Was erwartet sie?

Ein international, erfahrenes Kollegium aus Eu­rythmie­päda­gogen, Bühnenkünstlern, Eurythmieforschern, Sprachgestaltern und Musikern bietet Ihnen einen ab­wechs­lungs­reichen und eine qualitativ hochwertigen Unterricht an.

Wir verstehen uns dabei als lernende Gemeinschaft von Studierenden und Unterrichtenden.

„Viel habe ich von meinen Lehrern gelernt,
noch mehr von meinen Schülern,
am meisten von mir selbst“

Shlomo Raskin, Rabbi / Memahem Pressler, Pianist

Unser Ziel

ist es die Studierenden zu möglichst um­fassender Initiative einzu­laden, damit sie die Eu­ryth­mie leben und individual­isieren können und sich bei Bedarf für einen sinnstiftenden, eurythmischen Beruf vorzubereiten.

Unser besondere Auf­merk­samkeit

in unserer Eurythmie­­ausbildung richten wir auf die eigene Erfahrung und die Ge­stalt­ung der euryth­mischen Ge­bärd­en aus dem Gefühl und der eigenen Empfindung wie es Tatiana Kisseleff – die von Rudolf Steiner für die alles Eurythmische berufen wurde – ein Anliegen war.

Eine weiterer Aspekt des Studiums ist durch die Eurythmie den Raum bewußt so zu gestalten wie sich eurythmisch geistig-seelische Bewegungen in sichtbare Bewegung in Raum und Zeit offenbaren, wie es der Ureurythmistin Annemarie Dubach-Donath ein Anliegen war.

Hedwig Greiner-Vogels „Die Wiedergeburt der Poetik aus dem Geiste der Eurythmie“ und der Frage nach den Rhythmen, bilden eine weitere Grundlage der euryth­­misch­en Schulung.

Unsere Methode

Wir gehen davon aus, dass die Eurythmie bereits im Menschen und in seiner Sprache vorhanden ist. Diese geheime Eurythmie gemeinsam zu entdecken und bewußt zu entwickeln ist die methodische Grundlage unserer Ausbildung. Um sie in die Sichtbarkeit zu führen, liegt ein Focus auf der eurythmischen Formgestaltung.

Unsere Teil­zeit­aus­bildung ist daher nicht eine ver­klein­erte Voll­zeit­aus­bildung, sondern lädt durch die zeitliche Struktur verstärkt zur indi­vidu­ellen Begegnung mit der Eurythmie ein – zu eigenem Forschen und Ent­deck­en ein.

Die Eurythmie, wie jede andere echte Kunst, möchte ganz individualisiert werden, will gelebt werden. Es geht um das eigene Herz und die daraus erwachsende Begeisterung des Einzelnen auf die Entdeckungsreise seines Selbst zu gehen. Dieses Selbst erlebt sich im eigenen Fühlen und kraftet im Wollen sichtbar für die Welt. Selbst- und Weltbezug kommen dadurch in ein Wechselgespräch.

Die Grundlage auf der sich die Eurythmie ständig aktualisiert, ist der Ansatz von Johann Wolfgang Goethe, zu den gestaltenden Kräften der Welt vorzudringen (Goetheanismus).  Dieser Ansatz wurde durch Dr. Rudolf Steiner methodisch zur Anthroposophhie und Eurythmie erweitert. Dies kann dann für den Einzelnen zum Ideal und Ziel werden: Der aus Erkenntnis Handelnde.

Die Liebesfähigkeit, die Wärme ist aber das tragende Element der Eurythmie. Diese kann sich immer mehr ausbilden, indem ich mich fortschreitend individualisiere.

„Eurythmie ist das an die Welt hingegebene Herz“

Rudolf Steiner

Wir begleiten unsere Eurythmie-Studierenden auf diesem Weg seit 2007.

Über uns -Eurythmieausbildung - die schreitende Athena Eurythmieausbildung
Schreitende Athena