Eurythmie

Der Körper wird in der eurythmischen Bewegung zum künstlerischen Instrument ausgebildet, wird fliessender, um ein Gedicht oder ein Musikstück zu gestalten und um dasjenige zum Ausdruck zu bringen, was in der Empfindung lebt.

Das rhythmisch-tänzerische Element ist tragende Kraft der Raumbewegung.

Eurythmie kann die Seele und den Körper wieder durchwärmen, durchseelen und verlebendigen. Sie kann den inneren Menschen begeistern, befeuern und befreien.

„Eurythmie ist das an die Welt hingegebene Herz“ Rudolf Steiner

Else Klink, Eurythmistin

Eurythmie ist der moderne TAO- Weg. Die Seele des Menschen spricht und tönt durch den ganzen Menschen, durch Gebärden – daher ist ein wichtiger Aspekt unserer Eurythmieausbildung die Umbildung des eigenen Leibes zu einem eurythmischen Instrument. Hierfür haben wir einen eurythmischen Weg durch die 12 Sinne gefunden und verbunden mit dem Lichtseelenprozess nach Rudolf Steiner weiter entwickelt.

„Der Körper ist noch viel zu hart. Er muß beweglicher werden. Man muß alles machen können. Schließlich steckt Sprache, steckt Musik in allen Gliedern.“ 
Else Klink in Bühnenkunst 1/1988