Zitate

Eurythmie bringt den Willen in die Menschheitsentwicklung – Heileurythmie den Gesundungswillen

Im August 1922 stellte Rudolf Steiner erstmals einige Eurythmiefiguren vor: “ … als eine Vorstellung von Menschen, an denen gar nichts anderes ist als Eurythmie.“


„…weil der Weg zu dem Kopf durch das Herz muß geöffnet werden. Ausbildung des Empfindungsvermögens ist also das dringendere Bedürfnis der Zeit, nicht bloß weil sie ein Mittel wird, die verbesserte Einsicht für das Leben wirksam zu machen, sondern selbst darum, weil sie zu Verbesserung der Einsicht erweckt.“
Fridrich Schiller 8. Brief

„Tadle nichts Menschliches. Alles ist gut, nur nicht immer, nur nicht überall, nur nicht für alle.“
Novalis

„Ich ernähre mich durch Kraftvergeudung“ 
Joseph Beuys

„Wie innen so außen: Vereinzelung, Abspaltung führt zum Chaos, Gemeinsamkeit zur Harmonie und Ordnung“
Joachim Henke

„Ich bin nicht schöner, so spricht die Sternenblume – doch Menschen lieb ich, und Menschen tröst ich“  Friedrich Nietzsche

„Geduld ist das ruhige Ertragen des Mangels, ist das
ruhige Ertragen des Übermaßes, echte Geduld zeugt von
großer Elastizität“  Novalis

Der Freie lebt in dem Vertrauen darauf, dass der andere Freie mit ihm einer geistigen Welt angehört und sich in seinen Intentionen mit ihm begegnen wird.
Rudolf Steiner, Die Philosophie der Freiheit.

Über das Schöne hinauskommen – Sergiu Celibidache

Den liebe ich, der Unmögliches begehrt – Goethe, Faust II

In der Idee leben heißt, das Unmögliche behandeln, als wenn es möglich wäre
Goehte, Sprüche in Prosa

Für mich ist die menschliche Seele das große Unbekannte
David Gerrold, Drehbuchautor Raumschiff Enterprise

Sobald es Licht wird in dem Menschen, ist außer ihm keine Nacht mehr…  Friedrich Schiller

Man kann keine endlose Menge aus Energie aus sich selbst schöpfen. Man muß andere Quellen finden. Und für mich ist diese Quelle die Musik selbst. … Du mußt versuchen selbst zu sein, wie die Musik – Daniil Trifonov zum Neujahrskonzert am 31.12.2016 (ARD).

Die Perversion des Handelns ist das Funktionieren – Hannah Arendt

Spiele keine Note bevor Du Sie nicht wirklich hörst – YoYo Ma, Cellist

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit – Karl Valentin

Ohne Kampf keine Kunst – Kazuko Nakazawa

Die Vergangenheit ist nicht tot, sie ist nicht einmal vergangen – Wiliam Faulkner

Es gehört zu dem, was wir in dieser Zeit lernen müssen:
Aus reinem Vertraune leben, ohne jede Daseinssicherung, aus dem Vertrauen in die immer gegenwärtige Hilfe der geistigen Welt. Wahrhaftig, anders geht es heute nicht, wenn der Mut nicht sinken soll.
Rudolf Steiner


Leben in der Liebe zum Handeln und Lebenlassen im Verständnis des fremden Wollens ist die Grundmaxime des freien Mensche.
Rudolf Steiner
, Philosophie der Freiheit

Nicht darauf kommt es an, daß ich etwas anderes meine als der andere, sondern darauf, daß der andere das Richtige aus Eigenem finden wird, wenn ich etwas dazu beitrage.
Rudolf Steiner in
Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten

Wer die Eurythmie nicht sehen will, versteht auch meine Vorträge nicht – Rudolf Steiner

Man muß noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können – Friedrich Nietzsche

Jeder Tag, an dem du nicht das Größtmögliche aus dir herausholst, ist ein verlorener Tag – Madonna

Das Grundstudium Eurythmie an der HELIOS ACADEMIE ist ein gute Grundlage für eine umfassende Bildung und Begegnung mit sich selbst.

Mensch werden ist eine Kunst Novlis

 Der Mensch kann immer über das Genügende hinausgehen,
und erst dort begegnet ihm Wesentliches. Pär Ahlbom

Ich spürte in mir eine Flamme, die für das Gute wirken wollte, Else Klink zur Eurythmie


… daß ein solcher Hauch durch die ganze mehr oder weniger gute Darstellung geht, daß wir Geisteswärme als Kunst, Kunst als Geisteswärme erleben“  Rudolf Steiner

Ein Ausspruch einer bekannten Sängerin, ist auch das Motto der Eurythmie: Die Seele und das eigene Empfinden müssen involviert sein, um in der Musik Wahrheit auszudrücken Anja Harteros (Sopranistin)

„Die Welt klingt. Sie ist ein Kosmos der geistig wirkenden Wesen. So ist die tote Materie lebender Geist – Wassily Kandinsky in Über die Formfrage 1912

„Alle Lautgebärde ist sozusagen aus dem Menschen herausgeholt, eine in die Welt versetzte Gebärde; wie die Musikgebärde die in den Menschen zurücklaufende Gebärde sein muß“  Rudolf Steiner

In dieser zarten Grenzerfahrung zwischen Außen- und Innenwelt liegt alle eurythmische Tätigkeit Brigitte Schreckenbach

Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen — Johann Wolfgan von Goethe

Welch ein Meisterwerk ist der Mensch!
Wie edel durch Vernunft! Wie unbegrenzt an Fähigkeiten! In Gestalt und Bewegung wie bedeutend und wunderwürdig! Im Handeln wie ähnlich einem Engel! Im Begreifen wie ähnlich einem Gott! Die Zierde der Welt! Das Vorbild der Lebendigen! Und doch, …..
– William Shakespeare, Hamlet II,2

In unserer Zeit wird jede einzelne Individualität in sich finden müssen
eine Art von führendem Geist im Innern der Seele – Rudolf Steiner


Die Grundlage auf der sich die Eurythmie ständig aktualisiert, ist der Ansatz von Johann Wolfgang Goethe, zu den gestaltenden Kräften der Welt vorzudringen (Goetheanismus).  Dieser Ansatz wurde durch Dr. Rudolf Steiner methodisch zur Anthroposophhie und Eurythmie erweitert – Dietmar Ziegler

Unsere Ziele sind ein menschenkundlich fundierten Eurythmieunterricht anzubieten, um  die äußere und innere Wahrnehmungsfähigkeit in Bezug auf die Kräfteströmungen des eigenen Organismus und in der Natur zu erweitern.  Lebendige Einführung in die Welt der Sprache und der Töne. Schaffung einer soliden eurythmischen Grundlage – Entwicklung der künstlerischen Gestaltungsfähigkeit. Künstlerische und pädagogisch-therapeutische Anwendung der Übungen.

Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche. Gustav Mahler (1860 – 1911), österreichischer Dirigent und Komponist

„Wir müssen mit der Wüste fertig werden, und die Wüste muß mit sich selbst fertig werden.“ Joseph Beuys

Trage die Sonne auf die Erde!
Du Mensch bist zwischen Licht
Und Finsternis gestellt.
Sei ein Kämpfer des Lichtes!
Liebe die Erde
In einen leuchtenden Edelstein,
verwandle die Pflanzen,
verwandle die Tiere,
verwandle dich selbst!

Altpersisch

Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Macht euch nur von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein –
Christian Morgenstern

Der Freie lebt in dem Vertrauen darauf, dass der andere Freie mit ihm einer geistigen Welt angehört und sich in seinen Intentionen mit ihm begegnen wird –
Rudolf Steiner, Die Philosophie der Freiheit

Das besondere des menschlichen Denkens liegt nicht im individuellen Intellekt, sondern vor allem in der Fähigkeit, durch andere Personen und ihren Produkten zu lernen und mit anderen in gemeinschaftlichen Handlungen zusammen zuarbeiten –
L.S.Wygotskr

Sorge dich nicht, wohin dich der einzelne Schritt führt- nur wer weit blickt, findet sich zurecht – Dag Hammarskjöld

Was geht mich seine elende Geige an, wenn mich der Geist überkommt – Beethovens Ausspruch zum Geiger Schuppanzigh

IOH!
Feueratmender Sterne Chorführer,
nächtlicher Gesangestöne Gebieter
Sohn,
von Zeus entsprossen:
Erscheine!
Sophokles (Antigone)

Geistige Erkenntnis in das tätige Leben hineinzuführen, bedeutet Zielsetzung und Lebensaufgabe des einzelnen Menschen wie auch einer Menschengemeinschaft. Rudolf Steiner

May my soul bloom in love for all existence. 
[Möge meine Seele in Liebe für alles Sein blühen.]
Rudolf Steiner

Die Macht ist es die dem Jedi seine Stärke gibt. Es ist ein Energiefeld, dass alle lebende Dinge erzeugt. Es umgibt uns, es durchdringt uns. Es hält die Galaxis zusammen.
Obi-Wan Kenobi, Eine neue Hoffnung

Der Körper ist noch viel zu hart. Er muß beweglicher werden. Man muß alles machen können. Schließlich steckt Sprache, steckt Musik in allen Gliedern.“
Else Klink in Bühnenkunst 1/1988